Bericht über die Sommerschule
"Lust auf Mathematik" 2007

im Jugendbildungszentrum Blossin e.V.
25.06. bis 30.06. 2007
gefördert vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING.
und dem DFG-Forschungszentrum MATHEON "Mathematik für Schlüsseltechnologien"

Allgemeines

Die siebte Sommerschule "Lust auf Mathematik" fand vom 25.06. bis 30.06.2007 statt.

Sie wurde von Prof. Dr. J. Kramer und Dr. E. Warmuth vom Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin vorbereitet und betreut. An der Sommerschule nahmen 39 Schülerinnen und Schüler sowie sechs Lehrerinnen und Lehrer teil.

Die Teilnehmer kamen aus den vier Schulen des Berliner Netzwerks mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen:

Weitere Fotos

Die sechs Gruppen wurden von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Mathematik), der Technischen Universität Berlin (Institut für Mathematik) und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Fakultät III, Fach Mathematik) betreut. Vier der Gruppenleiter sind Mitglieder des DFG-Forschungszentrums MATHEON "Mathematik für Schlüsseltechnologien".

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hatten insgesamt sechs Themen angeboten, die in kleinen Gruppen mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet wurden. Die Themen knüpften an den Schulstoff der Sekundarstufe II an und führten in Elemente der modernen Mathematik und ihrer Anwendungen ein. Dank dem hohen Enthusiasmus und Engagement der Schülerinnen und Schüler konnten alle Gruppen ihre hochgesteckten Ziele erreichen.

Jede Gruppe präsentierte in einem halbstündigen Vortrag vor dem Plenum aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ergebnisse. Bemerkenswert ist, dass die Berichte der Gruppen in diesem Jahr erstmals alle in LateX geschrieben wurden, einem Textverarbeitungssystem, das den meisten Schülerinnen und Schülern vorher nicht vertraut war. Nach einer kurzen Einführung, mit großer Einsatzbereitschaft und dank der Unterstützung durch Experten ist es den Schülerinnen und Schülern gelungen, sich in bemerkenswert kurzer Zeit in dieses System einzuarbeiten und sehr schöne Berichte zu schreiben.

Finanziert wurde die Sommerschule vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING., aus Mitteln des DFG-Forschungszentrums MATHEON „Mathematik für Schlüsseltechnologien“, des Instituts für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin sowie durch eigene Beiträge der Teilnehmer.

Themen der Gruppenarbeit

Stefan Ankirchner Zufällige Wetten: Vom Glücksspiel zum modernen Risikomanagement
Falk Ebert Fressen und gefressen werden
Andreas Filler Kurven
Konrad Gröger Fixpunkte von Mengenabbildungen
Heino Hellwig Phyllotaxis – Über Zahlen und Pflanzen
Jürg Kramer, Anna v. Pippich Ist die Quadratur des Kreises möglich

Mathematik und ihre Didaktik | Impressum | zuletzt geändert am 14.09.2007