Rahmenplanarbeit

Sekundarstufe II

Die Netzwerkschulen unterrichten seit dem Schuljahr 2001/2002 ihre Schülerinnen und Schüler der mathematisch-naturwissenschaftlich profilierten Klassen in der Sekundarstufe II nach einem modifizierten Rahmenplan.

Dieser Rahmenplan wurde gemeinsam von Lehrerinnen und Lehrern der Netzwerkschulen und Mathematikerinnen und Mathematikern des Instituts für Mathematik der HU Berlin ausgearbeitet und ist Bestandteil der Zielvereinbarung zum Netzwerk.

Leistungsnachweise

Die immatrikulierten Absolventinnen und Absolventen der Netzwerkschulen mit einer Summe von mindestens 50 Punkten im Fach Mathematik erhalten nach bestandenem Abitur vom Institut für Mathematik die Leistungsnachweise für die beiden Vorlesungen Analysis I und Lineare Algebra/Analytische Geometrie I des Grundstudiums. Die Punktsumme setzt sich zusammen aus den Leistungen der im ersten bis dritten Kurshalbjahr besuchten Leistungskurse und dem Ergebnis der schriftlichen Abiturprüfung, jeweils in einfacher Wertung.

Sekundarstufe I

Im Mai 2006 haben die Netzwerkschulen ein gemeinsames Arbeitspapier verabschiedet, das Gemeinsame Unterrichtsinhalte im Fach für das Fundament der Sekundarstufe I in den vier Netzwerkschulen fixiert. Dieser Rahmen wird durch die schulinternen Curricula jeder Netzwerkschule ausgestaltet.

Rahmenpläne der Netzwerkschulen

Mathematik und ihre Didaktik | Impressum | zuletzt geändert am 19.04.2007