VolkswagenStiftung

Unter den 14 Siegern im Wettbewerb der VolkswagenStiftung

"Perspektiven der Mathematik an der Schnittstelle von Schule und Universität"

befindet sich das Projekt

Aufbau eines Berliner Netzwerks von mathematisch-naturwissenschaftlich profilierten Schulen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin

Projektleiter:
Prof. Dr. Jürg Kramer
Institut für Mathematik
Humboldt-Universität zu Berlin,
Tel: (030) 2093 5842, Fax: (030) 2093 5866
kramer@math.hu-berlin.de

Dr. Elke Warmuth
Institut für Mathematik
Humboldt-Universität zu Berlin,
Tel: (030) 2093 5830, Fax: (030) 2093 5866
warmuth@math.hu-berlin.de

Darstellung des Projektes

Der Aufbau des Netzwerkes hat mit den drei folgenden Partnerschulen begonnen:

Mit den Mitteln der VolkswagenStiftung wurden dazu folgende Aktivitäten durchgeführt:

1. Sommerschule "Lust auf Mathematik"

2. Arbeitsgemeinschaften Mathematik

Diese fanden wöchentlich für Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen an den Partnerschulen statt.

Sie wurden außerhalb des Unterrichts von Studierenden des Lehramtes Mathematik mit Wissenschaftlern des Instituts und Lehrern der Partnerschulen durchgeführt.

3. Projektgruppe "Schwerpunkte für den Mathematikunterricht in der Sekundarstufe II"

Diese bestand aus Mathematiklehrern der Partnerschulen und Wissenschaftlern des Instituts für Mathematik.

Es wurden Grundlagen für die Angleichung des Anforderungsniveaus im Mathematikunterricht der S II in den Partnerschulen gelegt.

Zudem wurde eine Vereinbarung zur Anerkennung von Abiturleistungen im Fach Mathematik als Studienleistungen für das erste Grundstudiumsemester Mathematik an der Humboldt-Universität erarbeitet.

Mathematik und ihre Didaktik | Impressum | zuletzt geändert am 04.09.2006